Jahresgruppen 2017/2018: Literatur und Wahrheit

Raum und Zeit, um den Dingen auf den Grund
zu gehen

Beginn 27./28. März 2017
(alle weiteren Termine am Ende der Seite)

In unseren Jahresgruppen  profitieren Sie von
einem außergewöhnlichen Seminarkonzept, das Ihnen neue
Zugänge zur Literatur und Kulturgeschichte vermittelt und dabei auf kreative Weise zu Selbstreflexion und geistigem Austausch inspiriert.

Das können Sie erwarten:

  • Verknüpfung von kultureller Bildung und kreativ-künstlerischer Praxis
  • lebendiges und selbstbestimmtes Lernen mit regem Erfahrungsaustausch in einer geschlossenen Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern
  • Vermittlung eines vielseitigen Wissensspektrums durch ein hochqualifiziertes und engagiertes Dozentinnen-Team mit vielfältigen Erfahrungen in eigener wissenschaftlicher, künstlerischer und kreativer Praxis
  • gemeinsame Exkursionen zu interessanten Orten, Ausstellungen, Museen im Zusammenhang mit den jeweiligen Jahresthemen
  • Erprobung und Weiterentwicklung der eigenen Kreativität durch kreatives Schreiben, gemeinsame Buchprojekte, Lesungen, Referate und anderes mehr
  • Wöchentliches Vormittagsprogramm in 3 Trimestern (alternativ montags oder dienstags), das die beiden unten stehenden Jahresthemen umfasst
  • 3 mal 9 Seminarvormittage mit insgesamt 108 Unterrichts-
    stunden

Jahresprogramm 2017/2018
Literatur und Wahrheit
Ingeborg Bachmann und Dante Alighieri

Die beiden Jahresthemen im Einzelnen:

 

Jahresthema I (Dr. Sabine Göttel)

Wir müssen wahre Sätze finden. Ingeborg Bachmann

 

bachmann_000

Ingeborg Bachmann (1926-1973) zählt zu den wichtigsten Autorinnen des 20. Jahrhunderts. Peter Beicken schrieb über sie: „Die Dichterin Ingeborg Bachmann hat unglaubliche Schönheiten der Sprache auf uns gebracht, mit dem Mut zur Wahrheit, mit der Anmut der Poesie. Ihre Hinterlassenschaft, das Vollkommene und das Unvollendete, fasziniert und prägt sich ein. Unübersehbar der Preis, ‚den jemand für das Zaubern und Bezaubern zu bezahlen hat‘ (Bachmann).“ – Krieg und Frieden, Gesellschaftskritik und Sprachphilosophie, Liebessehnsucht und Geschlechterspannung: Anhand von Beispielen aus allen literarischen Genres und Schaffensphasen lernen wir die großartige österreichische Autorin kennen.  Freuen Sie sich auf Begegnungen mit einer außergewöhnlichen Frau und Künstlerin, für die das Schreiben Berufung und Lebensinhalt war. Nach wie vor aktuell ist ihre Auseinandersetzung mit der „Krankheit unserer Zeit“, der sie ihren unbedingten Anspruch an die Wahrheit von Sprache und Kunst entgegensetzte. – Ingeborg Bachmann wurde 1964 mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Sie starb 1973 im Alter von 47 Jahren in Rom.

Erstes Trimester
Die gestundete Zeit
Anrufung des Großen Bären
Der gute Gott von Manhattan (+ Tondokument 1958)
Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar

Zweites Trimester
Frankfurter Vorlesungen
Das dreißigste Jahr
Kein Ort für Zufälle
Simultan

Drittes Trimester
Malina (+ Film von Werner Schroeter/Elfriede Jelinek 1991)
Das Buch Franza
Requiem für Fanny Goldmann

Lektüregrundlage
Ich empfehle die Anschaffung der Werkausgabe in Taschenbuchform:
Ingeborg Bachmann, Werke I-IV, Piper 2010 (49,90 €)

Einzelausgaben:
Ingeborg Bachmann: Sämtliche Gedichte, Piper 2003 (9,99 €),
Ingeborg Bachmann: Der gute Gott von Manhattan, Piper 2016 (8,99 €)
Ingeborg Bachmann: Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. Essays, Reden, Kleinere Schriften, Piper 2016 (9,99 €)
Ingeborg Bachmann: Frankfurter Vorlesungen. Probleme zeitgenössischer Dichtung, Piper 2011 (8,95 €)
Ingeborg Bachmann: Sämtliche Erzählungen, Piper 2005 (14,90 €)
Ingeborg Bachmann: Malina, Suhrkamp (9,99 €)
Ingeborg Bachmann: Das Buch Franza – Requiem für Fanny Goldmann, Piper 2004 (14,00 €)

Jahresthema II (Christina Rohwetter)

Dante Alighieris Göttliche Komödie.
Das Werk und seine Wirkungen

Als ein „Großwerk der Poesie“ und „das Welttheater der Zeit“ hat die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff die Commedia des italinieschen Dichters Dante Alighieri (1265-1321) bezeichnet (in Deutschlandradio Kultur, Beitrag vom 07.07.2016).

Die Göttliche Komödie in der zeitgenössischen Literatur
Ihr jüngster Roman Das Pfingstwunder (2016) stellt Dantes so berühmtes wie heutzutage tatsächlich selten gelesenes Hauptwerk, das später mit dem Zusatz „göttlich“ versehen wurde, in den Mittelpunkt der Geschichte um einen Dante-Kongress, der einen wundersamen Ausgang nimmt.  Auch dem zeitgenössischen Lyriker Norbert Hummelt ist die berühmte literarische Jenseitswanderung des Florentiner Dichters poetische Inspiration für seinen aktuellen Gedichtband Fegefeuer (2016). Analog zu Dantes fiktiver Reise durch Hölle, Purgatorium und Himmel durchlebt hier das lyrische Ich  sein persönliches Fegefeuer und vollzieht schreibend einen inneren Wandlungs- und Läuterungsprozess. Diese beiden Werke der deutschen Gegenwartsliteratur sind uns  Anlass zu einer intensiven Beschäftigung mit Dantes Göttlicher Komödie.

Endlich einmal Dante lesen und verstehen
Nach einer Einführung in Dantes Werk und seinen kulturgeschichtlichen Kontext werden wir ausgewählte Episoden aus Hölle, Purgatorium und Himmel gemeinsam lesen, verstehen und deuten.  Wir werden uns Dantes Kosmosvorstellungen erschließen und mit ihnen die religiösen, philosophischen und politischen Theorien und Auseinandersetzungen der Zeit um 1300, die übrigens nichts an Aktualität eingebüßt haben. Die jenseitige Welt, die Dante  durchschreitet, ist eine  Spiegelung der diesseitigen. Dabei ist die Commedia  jedoch weit mehr als eine philosophisch-politische Intervention oder ein allegorisches Lehrgedicht über das richtige Leben. Sie ist vor allem  große Dichtung, die die emotionalen Erschütterungen, den Schmerz, den Zorn, die Ergriffenheit des Jenseitswanderes poetisch gestaltet. Und damit erfasst sie die conditio humana wie kaum ein anderes Werk der Weltliteratur – neben Shakespeare und der Bibel, versteht sich.

Die Wirkungen der Commedia von der Renaissance bis in die Gegenwart
Wir werden im Rahmen dieses Jahresprogramms auch den Spuren folgen, die die Commedia in der Dichtung und den bildenden Künsten der nachfolgenden Epochen hinterlassen hat  – von der  Renaissance über die Romantik bis in die Moderne und in unsere heutige Zeit.

Texte und Textausgaben:
Dante Alighieri. Commedia. In deutscher Prosa von Kurt Flasch. Fischer 2015  (14,99 €)
Kurt Flasch. Einladung Dante zu lesen. Fischer 2015 (12,90 €)
Norbert Hummelt. Fegefeuer. Gedichte. Luchterhand 2016 (18,00€)
Sibylle Lewitscharoff. Das Pfingstwunder. Suhrkamp 2016 (24,00 €)

 

TERMINE 2017/2018

Montagskurs
Kurszeiten: jeweils 9.30 – 13.00 Uhr
Ort: Akademie LITERATUR&LEBEN,
Roscherstraße 12, 30161 Hannover

1. Trimester 2. Trimester 3. Trimester
27.03.17 07.08.17 30.10.17
03.04.17 14.08.17 06.11.17
24.04.17 21.08.17 13.11.17
08.05.17 28.08.17 20.11.17
15.05.17 04.09.17 27.11.17
22.05.17 11.09.17 04.12.17
29.05.17 18.09.17 11.12.17
12.06.17


19.06.17

 25.09.17 08.01.18


15.01.18


22.01.18  Abschlussfeier