Alle Beiträge von luladmin

Die Sphinx in der Hundewelt. Frank Wedekind

Eine literarisch-musikalische Hommage
an den Geist des Hauses

fand am 06. Oktober 2016 unter dem Motto „24h Literatur – Literaturwerkstatt Hannover“ in den Räumen der Akademie mit großem Erfolg statt. Alle Plätze waren restlos ausgebucht!

Der in Hannover geborene Skandalautor Frank Wedekind
(1864-1918, „Frühlings Erwachen“) verbrachte einige Jahre‘
seiner Kindheit in der heutigen Roscherstraße 12, dem Sitz der Akademie Literatur&Leben. Mit einer literarisch-musikalischen
Hommage erinnerten wir an den Geist unseres Hauses: Christina
Rohwetter referierte über Wedekind und Hannover, Sabine Göttel las aus Briefen an seine Frau Tilly; Jan Beukenberg und Anke Winter-Kuchenbecker performten Lieder des Autors zur Gitarre.
Die Besucher erhielten außerdem Informationen zum geplanten Jahresprogramm 2017/2018 der Akademie.

Wir bedanken uns bei Elke Oberheide vom Kulturbüro Hannover herzlich für die Einladung zur Teilnahme an der Literaturwerkstatt!

Flyer (pdf) zum Herunterladen:
24h_literatur_web

 

Literatur & Reise

Beim Lesen guter Bücher
wächst die Seele empor.
Voltaire

Melden Sie sich zum unverbindlichen Schnuppern an!

Liebe Literaturinteressierte,

Am 20. und 21. April hat unser neues Jahresprogramm zum Thema Literatur & Reise begonnen! Zum bereits siebten Mal sind unsere beiden Jahresgruppen  am Start – montags und dienstags,  jeweils von 09.30 – 13.00 Uhr – in unseren schönen Räumen in der Roscherstr. 12 im Herzen Hannovers.

Wir laden Sie herzlich ein, sich ganz unverbindlich ein Bild zu machen von der besonderen Lernatmosphäre, den Themen & Texten, die wir in den kommenden Monaten bearbeiten werden, den Teilnehmern und natürlich auch von uns, den Seminarleiterinnen.

IMG_5471a - klein

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und melden Sie sich zu einem unverbindlichen Schnuppertermin an:

Anmeldung Schnuppertermin 2015/2016

Details zu „Literatur und Reise“ finden Sie hier:

Jahresprogramm 2015/2016

Gern informieren und beraten wir Sie auch telefonisch unter 0511/3882210

Genius loci

Gelungener Abschluss des
Akademischen Jahres 2014/2015!

Der Ort und sein Geist oder Der Geist und sein Ort

Am 2. und 3. Februar schlossen die Jahresgruppen 2014/2015 das Thema „Hannover literarisch“ mit der Präsentation der Kreativaufgabe „Mein Genius loci“ und einem Stadtspaziergang der besonderen Art ab.

Bei knackigen Temperaturen ging es zunächst an die Orte in Hannover, von denen sich die Teilnehmerinnen zu eigenen Erzählungen, Gedichten und Bildern anregen ließen: Im Welfengarten, in der Schiller- und Königstraße, am Maschteich und in der HDI-Arena lauschten wir den Autorinnen und waren überrascht von der Vielfalt der Beziehungen zwischen Betrachter, Ort und literarischer Inspiration, die die Texte bereit hielten. Mit einer kenntnisreichen Führung durch die HDI-Arena – die Wirkungsstätte von Hannover 96 – endete der Rundgang, bevor wir den ereignisreichen Tag im Gartensaal des Neuen Rathauses mit der weiteren Präsentation eigener Texte und einem Mittagessen abschlossen.

Ein Video-Kaminfeuer im historischen Restaurant „Högers“ am Stephansplatz bildete die Kulisse für die Präsentation weiterer Hausarbeiten am darauffolgenden Dienstag. Auch hier staunten Dozentinnen und Teilnehmerinnen über die Kreativität der Autorinnen und die Reichhaltigkeit der Ergebnisse.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Textbeiträge der Teilnehmerinnen zum neuen Kreativmotto „Schreiben und Reisen“ im Jahr 2015/2016. Mehr dazu hier!

Fotos: Irene Jaursch

Das neue Jahresprogramm 2015/2016: Literatur und Reise

Die Erfahrung des Fremden in der Literatur

Von April 2015 bis Februar 2016 steht die spannungsreiche Beziehung zwischen der Literatur und dem Reisen im Mittelpunkt unseres neuen Jahresprogramms. Wie bisher erarbeiten wir mit Ihnen auch in diesem Jahr zwei verschiedene Themen der Literatur- und Kulturgeschichte, die jedoch diesmal über das Hauptthema „Literatur und Reise“ enger miteinander verknüpft sind.

Mit Christina Rohwetter erschließen Sie sich über herausragende literarische Reisetexte neue Zugänge zur Lebensform des Reisens und erfahren, wie unterschiedlich Schriftsteller verschiedener Epochen vom Unterwegs-Sein erzählen und die Fremde erfahren.
Mit Sabine Göttel erkunden Sie Werk und Persönlichkeit des großen Reiseschriftstellers, Lyrikers und Romanciers Theodor Fontane.

Höhepunkt des Jahresprogramms ist die gemeinsame Reise nach Brandenburg ins Havelland – auf den Spuren Fontanes und unter dem Kreativmotto „Schreiben und Reisen“!

Die beiden Jahresthemen im Detail finden Sie hier…